Unsere Produktpalette ist vielseitig

Produkte

1. Kreditversicherung

Mit einer Kreditversicherung können Sie die Bonität Ihrer Kunden prüfen und schützen Ihr Unternehmen effektiv vor Forderungsausfällen.

Die Gestaltung eines Kreditversicherungsvertrages richtet sich nach Ihrem Bedarf und Ihren Absicherungswünschen. Gemeinsam erarbeiten wir einen auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Vertrag und berücksichtigen hierbei die praktische Umsetzbarkeit der entsprechenden Versicherungsbedingungen.

Beispielhaft können folgende Risiken abgesichert werden:

  • Gesamter Umsatz oder bestimmte Bereiche
  • Langfristige Projekte mit mehrjähriger Laufzeit
  • Multinationale Lösungen
  • Anzahlungen an Lieferanten
  • Bindende Verträge/Kontrakte

Zusätzlich zur Absicherung Ihrer Außenstände können offene Forderungen von dem Inkassounternehmen des jeweiligen Versicherers eingetrieben werden. Ein separater Inkassovertrag – ohne Bestehen einer Kreditversicherung – ist ebenfalls möglich.

2. Anfechtungsversicherung

Insolvenzanfechtungen haben in den letzten Jahren immer mehr zugenommen. Durch die Reform der Insolvenzanfechtung, die am 05.04.2017 in Kraft getreten ist, haben sich für Unternehmen leichte Verbesserungen ergeben, die jedoch nicht ausreichen, die Gefahr einer Anfechtung kalkulieren zu können.

Bei Insolvenz eines Ihrer Kunden können aufgrund der aktuellen Rechtslage bereits erhaltene Forderungen bis zu vier Jahre rückwirkend vom Insolvenzverwalter zurückverlangt werden. Diese verkürzte Frist gilt für kongruente und inkongruente Deckungsgeschäfte. Die Gründe für eine Anfechtung sind vielseitig und nicht vorhersehbar.

Das Anfechtungsrisiko kann über die Kreditversicherer oder über Sonderanbieter abgesichert werden.​

  • Entweder wird der bestehende Kreditversicherungsvertrag um eine Anfechtungsversicherung desselben Versicherers erweitert
  • Oder es besteht die Möglichkeit einen separaten Vertrag (Stand Alone Lösung) abzuschließen, unabhängig von dem Bestehen einer Kreditversicherung und unabhängig von den Obliegenheiten/Limitbegrenzungen Ihres Kreditversicherers

3. Factoring

Durch den Verkauf von Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen an ein Factoringunternehmen, erhält Ihr Unternehmen innerhalb kürzester Zeit (in der Regel innerhalb eines Tages) ca. 90 % Liquidität aus Ihren Außenständen.

Der Factor übernimmt drei verschiedene Aufgaben:

  1. Laufender Ankauf von Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen (Finanzierung)
  2. Absicherung des Forderungsausfallrisikos (Delkredereabsicherung)
  3. Falls gewünscht: Die Übernahme des Forderungsmanagements, einschließlich Mahn- und Inkassowesen (Debitorenmanagement)

Mit dem Verkauf Ihrer Forderungen ergeben sich folgende Vorteile für Sie:

  • Sofortige Liquidität für Investitionen
  • Informationen über die Bonität Ihrer Kunden
  • Verbesserung Ihrer Position gegenüber den Lieferanten, aufgrund der nun möglichen Nutzung von Skonti oder der Vereinbarung kürzerer Zahlungsziele
  • Administrative Entlastung im Falle eines ausgelagerten Mahnwesens

4. Bürgschaften/Avale

Mit einer Kautionsversicherung wird Ihnen über einen dritten Anbieter zusätzlich zur Avallinie Ihrer Hausbank ein weiterer Bürgschaftsrahmen zur Verfügung gestellt. Die Avale der Versicherer werden in der Regel national und auch international anerkannt.

Die Avalarten umfassen unter anderem:

  • Mängelgewährleistungsavale
  • Vertragserfüllungsavale
  • An- oder Vorauszahlungsavale
  • Bürgschaften für Arbeitsgemeinschaften
  • Bietungsavale

Die Vorteile für Sie sind:

  • Eine externe Avallinie verschafft Ihnen Unabhängigkeit von den Banken
  • Die Kreditlinie Ihrer Hausbank wird entlastet, Ihnen steht mehr Liquidität zur Verfügung
  • Bürgschaften, Garantien und Bonds werden zeitnah ausgefertigt
  • Erforderliche Sicherheiten können evtl. vollständig entfallen oder werden nur in geringem Umfang benötigt

5. Vertrauensschadenversicherung

Die Vertrauensschadenversicherung ist ein vielfältiges Produkt mit einer Ausrichtung auf Vermögensschäden durch Cyberkriminalität, Schäden durch Dritte und unerlaubte Handlungen von Vertrauenspersonen.

Schutz vor Hackerschäden

  • Absicherung von Eingriffen Dritter in das EDV System Cloud
  • Ersatz der Kosten für die Wiederbeschaffung und Wiederherstellung von Daten und IT
  • Ersatz von Geldern, die durch Missbrauch von Zugangsdaten von Ihren Firmenkonten entwendet wurden

Schutz von Vermögensschäden verursacht durch außenstehende Dritte

  • Gefälschte Schecks oder Wechsel, Raub und Diebstahl von Geldwerten
  • Schäden durch von einem externen Dritten gefälschte Anweisungen, Bestellungen oder Rechnungen, wenn aufgrund dieser Zahlungen von einem Mitarbeiter veranlasst werden oder Warenlieferungen erfolgen, z.B. „Fake President“ Betrug
  • Payment Diversion: Ein vermeintlicher Geschäftspartner (Betrüger) bittet um Bezahlung auf ein neues Konto und leitet die Zahlung auf sein eigenes Konto um
  • Fake Identity: Ein Anrufer gibt sich als Mitarbeiter eines noch unbekannten Kunden aus und ordert Ware an eine abweichende Lieferadresse, der sogenannte Neukunde hat jedoch keine Ware bestellt

Schutz von Vermögensschäden verursacht durch Mitarbeiter Ihres Unternehmens

  • Unberechtigte Überweisungen
  • Mutwillige Zerstörung von Firmeneigentum
  • Veruntreuung von hohen Geldbeträgen

6. Bonitätsinformationen

Profitieren Sie von den gesammelten Informationen der Kreditversicherungen.

Für die Bonitätsprüfung von Firmen haben Kreditversicherungen ihr eigenes Bewertungssystem.

Informationen wie z.B. Bilanzen, Bankauskünfte, Auskunfteien, Inkassoaufträge und Zahlungserfahrungen von Kreditversicherungskunden fließen gesammelt in eine Analyse ein. Mit diesen Informationen und einer professionellen Bewertungstechnik können Sie die Bonität Ihrer Kunden gleich zu Beginn der Geschäftsbeziehung prüfen und anschließend automatisch überwachen lassen – auch ohne Kreditversicherungsvertrag.